• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite Datenschutz / Disclaimer
PDF Drucken

ACHTUNG EICHENPROZESSIONSSPINNER-

 

EINE GEFAHR FÜR NATUR UND MENSCH

 

Eichenprozessionsspinner3

Die Gemeinde Steinach wurde von einem aufmerksamen Gemeindebürger darüber in Kenntnis gesetzt, dass an einer Eiche, die sich in unmittelbarer Nähe der Brücke des Geh-und Radwegs Steinach-Agendorf befindet (siehe Foto), Raupen des Eichenprozessionsspinners (Thaumetopoea processionea L.) gesichtet wurden.

Nach Absprache mit dem zuständigen Kreisfachberater für Gartenbau am Landratsamt Straubing-Bogen, wurde der Geh-und Radweg  von Rotham bis Agendorf gesperrt.

Da der Eichenprozessionsspinner eine Gefahr für das gesundheitliche Wohl des Menschen darstellt, war diese Sofortmaßnahme unumgänglich.

Die Raupenhaare des Eichenprozessionsspinners stellen eine akute gesundheitliche Gefährdung für Menschen dar. Ab dem dritten Larvenstadium wachsen den Raupen sehr feine Brennhaare, die leicht brechen und bei günstiger Witterung durch Luftströmungen über weite Strecken getragen werden. Da die alten Larvenhäute nach der Häutung in den "Nestern bleiben", besitzen diese ebenfalls eine hohe Konzentration an Brennhaaren.

Die akute Gefahr ist während der Raupenfraßzeit des Schädlings am größten. Alte Gespinstnester des Eichenprozessionsspinners, ob am Baum haftend oder am Boden liegend, stellen eine anhaltende Gefahrenquelle dar. Da die Raupenhaare eine lange Haltbarkeit besitzen, reichern sie sich über mehrere Jahre in der Umgebung, besonders im Unterholz und im Bodenbewuchs, an. Sie halten sich auch an den Kleidern und Schuhen und lösen bei Berührungen stets neue allergische Reaktionen aus.

Da sich der Eichenprozessionsspinner bereits in mehreren Bereichen des Landkreises angesiedelt hat, ist die Gemeinde Steinach bezüglich der Bekämpfung in Kontakt mit dem Kreisfachberater für Gartenbau am Landratsamt Straubing-Bogen.

Sobald eine Gefährdung für die Bevölkerung ausgeschlossen werden kann, wird die Aufhebung der Sperrung des Geh-und Radweges veranlasst.

 

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

BSP Logo mit

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titelseite0318 low page 001

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis